Evangelisch Reformierte Kirchgemeinde Mitlödi

PICT0004 001Herzlich willkommen in der
Evangelisch Reformierten
Kirchgemeinde Mitlödi

Bild 25 Jahre Mathis-Orgel in Mitlödi

25 Jahre Mathis-Orgel in Mitlödi

Nach einem trüben nassen Sonntag begeben sich viele Leute aus nah und fern am Abend vom 28. Oktober in die reformierten Kirche Mitlödi um zu lauschen an schöner Fest-Musik. Die heutige Mathis-Orgel wurde am 25. April 1993 mit einem Orgelkonzert eingeweiht. Zu diesem 25 Jahr Jubiläum darf die Orgel ihr umfangreiches Klangbild an die anwesenden Besucher weitergeben klanglich bereichert mit einem Orchester.

Organist Martin Zimmermann, seit 20 Jahren in Mitlödi, hat als klangliche Unterstützung das «orchester le phénix» mitgebracht. Gemeinsam spielen sie von Georg Friedrich Händel (1685 – 1759) die Sechs Orgelkonzerte op. 7. Ein Konzert besonderer Art, perfekt vorgeführt. Das Publikum erfreute sich an den Klängen was sie mit einem grossen Applaus am Schluss vom Konzert ihre Begeisterung kund tat. Bei einem Apéro wird der Konzertbesuch abgerundet. Dabei entwickelt sich so manch Fachgespräch zur Orgel und Musik auch mit dem Organisten. Danke im Namen aller Konzertbesuchen für diesen wunderbaren Abend.

Zur Orgelgeschichte der Ref. Kirche Mitlödi: Als Mitlödi 1725 ihre Kirche erbaute erreichte der Orgelbau in einigen europäischen Ländern ihre Blütezeit. Es dauerte bis 1840 als für eine Orgel in der Kirche Mitlödi ein erster Orgelfonds angelegt wurde. Der Beschluss eine Orgel einzubauen erfolgte 1853. Dazu wurde die Empore zum ersten Mal erweitert damit eine Orgel einen Platz erhält. Zwei Jahre später 1855 ertönt erstmals das durch die Firma Walpen in Luzern erbaute Instrument. Bis 1926 versah dieses Instrument mit 14 Registern ihren Dienst. Eine neue Orgel erbaut von der Firma Kuhn in Männedorf, mit 16 Registern wurde am 16. Oktober 1927 eingeweiht. Anlässlich einer umfassender Innen-Renovation der Kirche 1990/91 soll die Orgel durch eine neue ersetzt werden. Im alten restaurierten und angepassten Orgelgehäuse baute die Firma Mathis & Söhne in Näfels eine neue Orgel mit 18 Registern ein. Die damalige Organistin Ruth Illi spendete die zwei Register «Terz» und «Dulcian» was für die Orgel eine Bereicherung der Klangfarben bedeutet. Bei den vielen Anlässen in der Kirche sind die umfangreichen Klangfarben der Orgel, der Königin der Instrumente, zu hören und zu geniessen. Andrea-Ursula Leuzinger, Mitlödi

Nächste Anlässe